Laufen ohne Blasen – darum sind gute Sportsocken wichtig

Laufen ohne Blasen – darum sind gute Sportsocken wichtig

Wie gute Sportsocken den Blasenkreislauf unterbrechen können

Über gute Laufschuhe wird bei Läufern sehr ausführlich gesprochen, das Thema Socken wird jedoch oft übergangen. Das Zusammenspiel zwischen Laufschuh und Laufsocke ist aber entscheidend, um die Füße gesund ins Ziel zu bringen. Gute Sportsocken sind nicht nur für ein gutes Laufgefühl wichtig, sie schützen die Füße auch bei starker Belastung. Dazu gehört u.a. die Vermeidung von Blasen und Schweißfüßen. Die doppellagigen Socken von WRIGHTSOCK unterbrechen den Kreislauf der Blasenbildung und ermöglichen ein Laufen ohne Blasen.

Der Blasenkreislauf

Der Kreislauf der Blasenbildung besteht aus drei Faktoren: Reibung, Wärme und Feuchtigkeit. Bei ausdauerndem Laufen, Wandern oder Skifahren sind die Füße in Socken und Schuhen ständiger Bewegung und Reibung ausgesetzt. Durch die anhaltende Reibung werden die Füße in den Schuhen übermäßig warm und oft sogar heiß. Aber: Heiße Füße fangen an zu schwitzen und durchfeuchten nach und nach herkömmliche Socken. Feuchte Socken auf feuchten Füßen verstärken die Reibung und haben dann häufig schmerzhafte Blasen zur Folge. Möchtest du zukünftig ohne Blasen an den Füßen laufen, musst du den Blasenkreislauf (siehe Grafik) durchbrechen.

Grafische Darstellung des Blasenkreislaufs aus Reibung, Wärme und Feuschtigkeit

Doppellagige Socken minimieren Reibung

Reibung minimieren – darauf spezialisiert sind die Lauf- und Sportsocken der Marke WRIGHTSOCK. Das Innovative an dieser Produktreihe sind die zwei Lagen, aus denen die Socken hergestellt werden. Die beiden Schichten bilden einen wirksamen Schutz vor Reibung. Die innere Lage der doppellagigen Socken ist ungebleicht und ungefärbt, damit wird Hautfreundlichkeit garantiert. Gestrickt werden die Socken aus einer Dri-Wright-Hohlfaser, die vom Hersteller eigens entwickelt wurde. Das ist nicht nur für Läufer interessant, das gilt gleichermaßen für den Skisport, Wandern und Trekking sowie Freizeitsportarten (z.B. Radfahren, Walking etc.).

Abbildung des Modells COOLMESH II in der Sneaker-Variante in einem Laufschuh

Das Modell COOLMESH II ist in der Laufszene das beliebteste WRIGHTSOCK-Modell. (Foto: Jürgen Sedlmayr – derfotoraum.de)

Dank der Doppellagigkeit haben Blasen keine Chance. Die gute Funktionalität der Socken von WRIGHTSOCK wird durch drei Verbindungsnähte verstärkt, die dafür sorgen, dass die zwei Sockenlagen nicht verrutschen können. Das hilft, Reibung zu verhindern und verbessert deutlich das Fußklima. Somit ermöglichen dir WRIGHTSOCK ein Laufen ohne Blasen, damit auch lange Touren oder Läufe zum angenehmen Erlebnis und einer schönen Erinnerung werden.

Merkmale der Wrightsock:

  • Reibung wird durch eine doppellagige Sockenkonstruktion verhindert.
  • Hautfreundliche Materialien.
  • guter Feuchtigkeitstransport für spürbar trockenere Füße.
  • Gute Isolation und Schutz vor Wärme und Kälte.

Weiterlesen

Laufen ohne Schuhe – Barfußlaufen
Blasenfrei Tennis spielen